DRGlize!

Organisierte Management-Informationen

DRGlize! ist die innovative Komplettlösung für die Krankenhaussteuerung. DRGlize! bietet neben Verweildaueranalysen, Darstellung des Katalogeffektes, G-IQI- und DDMI-Auswertungen, flexibler InEK-Kosten-Betrachtung und Patientenpfaden
weitere umfangreiche Analysemöglichkeiten für Controller, Medizincontroller, Qualitätsmanager und Geschäftsführer in Krankenhäusern.

Individuelle Analysen aber auch praxiserprobte Standards stehen mit wenigen Klicks in Sekunden zur Verfügung!

DRGlize! ist für QlikSense und QlikView verfügbar!

Zentrales Klinik-Cockpit

Alle steuerungsrelevanten Informationen im Überblick

DRG-Umschlüsselung

Wie wirkt sich der Katalogeffekt auf mein Leistungsspektrum aus?

Patientenpfad

Visualisierung der Behandlungskette

Qualitätsmanagement

Qualitätsindikatoren wie z.B. G-IQI, Mindestmengen und mehr

Verweildauer

Umfangreiches Verweildauer-Management

Benchmarking

Standortbestimmung im INMED-Benchmark

InEK-Kostenkalkulation

Aufbereitung der Soll-Kosten nach InEK-Schema

Einzelfallanalyse

Alle Einzelheiten zu einem Fall

Zentrales Klinik-Cockpit

Alle steuerungsrelevanten Informationen im Überblick

DRG-Umschlüsselung

Wie wirkt sich der Katalogeffekt auf mein Leistungsspektrum aus?

Patientenpfad

Visualisierung der Behandlungskette

Qualitätsmanagement

Qualitätsindikatoren wie z.B. G-IQI, Mindestmengen und mehr

Verweildauer

Umfangreiches Verweildauer-Management

Benchmarking

Standortbestimmung im INMED-Benchmark

InEK-Kostenkalkulation

Aufbereitung der Soll-Kosten nach InEK-Schema

Einzelfallanalyse

Alle Einzelheiten zu einem Fall

Das sagen unsere Kunden

„Intuitive Bedienung, deckt den Großteil des Alltagbedarfs vorgefertigt ab, dennoch flexibel zu customizen”

„Strategisch und operativ am Puls der Zeit”

„Das Schweizer Taschenmesser der Kliniksteuerung!”

„Schnelle Auswertungen - intuitive Bedienung - aussagekräftige Darstellungen”

Testen Sie DRGlize! für Ihr Krankenhaus

Funktionsbeschreibung

Zentrales Klinik-Cockpit

Das Klinik-Cockpit bietet einen schnellen Überblick über wichtige Kennzahlen und lenkt die Aufmerksamkeit schnell auf Entwicklungen, die schnellen Handlungsbedarf erfordern.

DRG-Umschlüsselung

in DRGlize wird jeder Fall mit allen verfügbaren Grouper-Versionen gruppiert.

Diese Ergebnisse sind bereits in der Auswertung hinterlegt.
Eine Umschlüsselung zu einem anderen Katalog und ein Vergleich dieser Ergebnisse mit den aktuellen Abrechnungsdaten ist somit in Sekundenschnelle erledigt!

Patientenpfad

Verlegungen im Krankenhaus sind nicht immer gewollt und nicht immer medizinisch begründet.

Im Patientenpfad erhalten Sie schnell einen Überblick darüber, ob zwischen Aufnahme und Entlassung des Patienten unnötige Verlegungen stattgefunden haben.

Im unteren Bereich des Arbeitsblattes wird deutlich, welche Prozeduren wann erbracht wurden.

Qualitätsmanagement

Qualitätsindikatoren werden für die Krankenhäuser immer wichtiger.

Schon heute informiert sich der mündige Patient über Qualitätsberichte oder Vergleichsportale über das optimale Haus für seinen elektiven Eingriff.

Schön, wenn Sie nicht erst durch Veröffentlichung der Qualitätszahlen überrascht werden, sondern jederzeit die Zahlen selbst im Blick haben und aktiv agieren können.

Sie möchten eine persönliche Produktschulung?

Verweildauer

Die Verweildauer als Kostentreiber im Krankenhaus ist eine der wichtigsten Kennzahlen für den Medizincontroller. Dem wurde mit umfangreichen Auswertungen in DRGlize Rechnung getragen.

Für beliebige Dimensionen, zum Beispiel pro Abteilung oder pro DRG, kann die Zusammensetzung der Liegestatus geprüft werden.

Die tiefergehende Verweildauer-Analyse eignet sich besonders zur Betrachtung einzelner DRGs.
Abteilungsverantwortliche erhalten mit der Matrix einen schnellen Überblick über die wichtigsten DRGs und deren Verweildauerverteilung.

Eventuelle Verzögerungen bis zur ersten Operation können mit Hilfe der präoperativen Verweildauer aufgespürt werden.

Die Loss/Profit-Auswertung gibt mit nur einer Kennzahl komprimiert die Qualität der Verweildauersteuerung wieder.

Benchmarking

Womit kann man besser agieren?

– Die Abteilung hat einen 5% höheren Casemix als der Benchmark oder
– Die Abteilung belegt Rang 8 von insgesamt 50 vergleichbaren Abteilungen

Diesem Umstand haben wir im Benchmark Rechnung getragen und visualisieren hier das Ranking des eigenen Hauses zu den Vergleichshäusern.

INEK-Kostenkalkulation

Die InEK-Matrix steht in DRGlize fallbezogen zur Verfügung.

Damit lässt sich auf Wunsch pro Fall eine Deckungsbeitragsanalyse auf Ebene der Kostenstellen und Kostenarten durchführen.

Kurz- und Langlieger werden in eine für sie passende Matrix überführt, so dass die Matrix für alle Fälle mit kalkulierten DRGs zur Verfügung steht.

Optional können Kalkulationshäuser ihre Ist-Kosten ins Verhältnis setzen.

Einzelfallanalyse

Jedes Detail zu einem Einzelfall ist hier einsehbar: Stammdaten, Diagnosen, Prozeduren, DRGs, Entgelte, InEK-Matrix und mehr.

Funktionsbeschreibung

Zentrales Klinik-Cockpit

Das Klinik-Cockpit bietet einen schnellen Überblick über wichtige Kennzahlen und lenkt die Aufmerksamkeit schnell auf Entwicklungen, die schnellen Handlungsbedarf erfordern.

DRG-Umschlüsselung

in DRGlize wird jeder Fall mit allen verfügbaren Grouper-Versionen gruppiert.

Diese Ergebnisse sind bereits in der Auswertung hinterlegt.
Eine Umschlüsselung zu einem anderen Katalog und ein Vergleich dieser Ergebnisse mit den aktuellen Abrechnungsdaten ist somit in Sekundenschnelle erledigt!

Patientenpfad

Verlegungen im Krankenhaus sind nicht immer gewollt und nicht immer medizinisch begründet.

Im Patientenpfad erhalten Sie schnell einen Überblick darüber, ob zwischen Aufnahme und Entlassung des Patienten unnötige Verlegungen stattgefunden haben.

Im unteren Bereich des Arbeitsblattes wird deutlich, welche Prozeduren wann erbracht wurden.

Qualitätsmanagement

Qualitätsindikatoren werden für die Krankenhäuser immer wichtiger.

Schon heute informiert sich der mündige Patient über Qualitätsberichte oder Vergleichsportale über das optimale Haus für seinen elektiven Eingriff.

Schön, wenn Sie nicht erst durch Veröffentlichung der Qualitätszahlen überrascht werden, sondern jederzeit die Zahlen selbst im Blick haben und aktiv agieren können.

Sie möchten eine persönliche Produktschulung?

Verweildauer

Die Verweildauer als Kostentreiber im Krankenhaus ist eine der wichtigsten Kennzahlen für den Medizincontroller. Dem wurde mit umfangreichen Auswertungen in DRGlize Rechnung getragen.

Für beliebige Dimensionen, zum Beispiel pro Abteilung oder pro DRG, kann die Zusammensetzung der Liegestatus geprüft werden.

Die tiefergehende Verweildauer-Analyse eignet sich besonders zur Betrachtung einzelner DRGs.
Abteilungsverantwortliche erhalten mit der Matrix einen schnellen Überblick über die wichtigsten DRGs und deren Verweildauerverteilung.

Eventuelle Verzögerungen bis zur ersten Operation können mit Hilfe der präoperativen Verweildauer aufgespürt werden.

Die Loss/Profit-Auswertung gibt mit nur einer Kennzahl komprimiert die Qualität der Verweildauersteuerung wieder.

Benchmarking

Womit kann man besser agieren?

– Die Abteilung hat einen 5% höheren Casemix als der Benchmark oder
– Die Abteilung belegt Rang 8 von insgesamt 50 vergleichbaren Abteilungen

Diesem Umstand haben wir im Benchmark Rechnung getragen und visualisieren hier das Ranking des eigenen Hauses zu den Vergleichshäusern.

INEK-Kostenkalkulation

Die InEK-Matrix steht in DRGlize fallbezogen zur Verfügung.

Damit lässt sich auf Wunsch pro Fall eine Deckungsbeitragsanalyse auf Ebene der Kostenstellen und Kostenarten durchführen.

Kurz- und Langlieger werden in eine für sie passende Matrix überführt, so dass die Matrix für alle Fälle mit kalkulierten DRGs zur Verfügung steht.

Optional können Kalkulationshäuser ihre Ist-Kosten ins Verhältnis setzen.

Einzelfallanalyse

Jedes Detail zu einem Einzelfall ist hier einsehbar: Stammdaten, Diagnosen, Prozeduren, DRGs, Entgelte, InEK-Matrix und mehr.

Testen Sie DRGlize! für Ihr Krankenhaus